Lagerhaus G

Episode 3 | Nov 30, 2021 | von Jonas und Lucy

In dieser Folge erzählen wir von der Geschichte des Lagerhaus G am Dessauer Ufer. Das Gebäude wurde ab 1943 zur Unterbringung von bis zu 5.000 italienischen Militärinternierten genutzt und war damit das größte IMI-Lager im Hamburger Stadtgebiet.

Mehr
Zudem wurde das Gebäude ab 1944 zusätzlich von der SS als Außenlager des KZ Neuengamme genutzt. Von Juli bis September 1944 waren dort 1.500 weibliche jüdische KZ-Häftlinge untergebracht. Danach – von Oktober 1944 bis April 1945 – diente das Lagerhaus G als Außenlager für männliche KZ-Häftlinge. Manche der inhaftierten Frauen konnten Kontakt zu den italienischen Militärinternierten aufnehmen und haben später davon berichtet. Einige dieser Quellen stellen wir im Podcast vor.